check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Programm September 2022

Do, 1.September | 12 bis 16 Uhr
„Die spinnen wohl ...“ - Maschinenvorführung
Gewaltige Spinnmaschinen in Aktion: Wenn die bis zu 20 Meter langen, aufwändig restaurierten Maschinen anlaufen, wird die Geschichte der Garnherstellung lebendig. Das LWL-Industriemuseum besitzt die größte Textilmaschinensammlung Europas. Beeindruckende Exemplare wie der Öffnerzug aus dem Jahr 1910 oder die OE-Feinspinnmaschine von 1980 sind in der Spinnerei des Textilwerks zu sehen. Eingebettet sind sie in eine Dauerausstellung, die sich mit vielen Exponaten und Medienterminals "den Machern" der westfälischen Textilindustrie widmet.
Spinnerei, Museumseintritt
 

Sa, 3. September | 11 bis 16 Uhr
Pättkestour in den Achterhoek
Ein Angebot des Förderkreises Westfälisches Industriemuseum. Die 45 km lange Strecke führt über Radwege und "Pättkes" - befahrbare Wald- und Wiesenwege - über die grüne Grenze in die Niederlande. Eine gemeinsame Mittagspause ist eingeplant.
Die Teilnahme ist auf 15 Personen begrenzt, um Anmeldung wird gebeten:  Tel. 0151 46700373 / Mail: reinhold.lensing@gmail.com


So, 11. September | 14 bis 18 Uhr
Tag des offenen Denkmals
Es ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Das TextilWerk Bocholt feiert mit und gewährt mit einem runden Programm einen Blick "hinter die Kulissen“, in seine tägliche Arbeit und sonst verschlossene Bereiche seiner Spinnerei. Auch Schätze aus der Sammlung werden gehoben und von den Kuratorinnen und Kuratoren des Hauses vorgestellt, bevor sie wieder gut gesichert in den Depots bewahrt werden. Spaziergänge zur Textilindustrie im Kulturquartier zwischen Bocholter Aa und Industriestraße (kubaai), eine Führung durch die aktuelle Sonderausstellulng "Coolness" (14 bis 15 Uhr) sowie eine Führung durch die Weberei (16 bis 17 Uhr) runden das Programm ab.
Spinnerei, Eintritt frei

 

Do, 15. September | 19 Uhr
Coolness im Film
Dem Film kommt eine zentrale Rolle bei der Vermittlung und Verbreitung von Coolness zu. Schauspieler:innen wie Marlene Dietrich, Humphrey Bogart, James Dean und Marlon Brando wurden durch ihre Rollen zu Ikonen der Coolness. Die dem Phänomen zugeschriebenen Haltungen, Gesten, Posen, Blicke und Gangarten können dank der Mode in dem audiovisuellen Medium besonders zum Ausdruck gebracht werden. Filmwissenschaftler Peter Ellenbruch spürt in seinem Vortrag der Coolness im Film nach.
Spinnerei, Museumseintritt
 

Sa, 17. September | 15 bis 16 Uhr
Coolness inklusiv
Führung für hörende und gehörlose Besucher:innen durch die aktuelle Sonderausstellung
Der Rundgang in Lautsprache wird begleitet von Gebärdendolmetscher:innen. Spinnerei, Museumseintritt

 

So, 18. September | 14 bis 15 Uhr
Schauen, Staunen, Spüren
Familienführung: Modemethode - Wie entstehen Trends? Mit moodboards den Designern auf der Spur
Wie kommen Modedesigner auf ihre Ideen? Was wird Mode? Was ist das „Must-have“ der kommenden Saison? Nach einer Zeitreise durch die Modetrends der letzten 100 Jahre lernen wir das wichtigste Werkzeug eines Designers kennen: das „moodboard“. Mit verschiedenen Materialien gestalten wir ein erstes Stimmungsbild, bestimmen Farben und Formen für die nächste coole Modekollektion. Wo es modisch hingehen soll, bestimmt ihr! Spinnerei, Museumseintritt
 

So, 18. September | 16 bis 17 Uhr
Vom Faden zum fertigen Stoff
Öffentliche Führung durch die Weberei
Museumseintritt
 

So, 25. September | 14 bis 15 Uhr
Die Macher und die Spinnerei
Öffentliche Führung durch die Spinnerei
Museumseintritt

So, 25. September | 16 bis 17 Uhr
Vom Faden zum fertigen Stoff
Öffentliche Führung durch die Weberei
Museumseintritt

 

Fr, 30. September, bis So, 2. Oktober | 10 bis 18 Uhr
800 Jahre Bocholt
Aktionen auf den Freiflächen rund um Spinnerei und Weberei
Eintritt frei