check-circle Created with Sketch.

Die max. Teilnehmerzahl für Gruppenführungen und museumspädagogische Programme ist derzeitig auf 10 Personen begrenzt.

Die Teilnehmerzahl bei Führungen ist aktuell auf 5 Personen begrenzt. Bitte informieren Sie sich hier über unsere weiteren Corona-Schutzmaßnahmen.

Führungen für Gruppen

Für Gruppen bieten wir zwei unterschiedliche Führungen durch die Dauerausstellung (s.u.) in Deutsch, Englisch und Niederländisch an.

Unsere Führungen beginnen dienstags bis sonntags um 10 Uhr, 11.45 Uhr, 14 Uhr oder 15.45 Uhr. Bitte vereinbaren Sie dafür rechtzeitig Termine unter Tel. 02871 21611-0 oder -70 oder über unser Anmeldeformular.

Im Takt der Maschinen

Dauer: 1,5 Stunden
Teilnehmerzahl: maximal 25
Kosten: 40 Euro plus Eintritt
Ort: Weberei

Dampfpfeife, Stechuhr und der Lauf der Maschinen bestimmen den Arbeitsrhythmus in der Textilfabrik vor 100 Jahren. Frauen und Männer müssen pünktlich zur Arbeit erscheinen und mit der Produktion beginnen, wenn sich die schweren Transmissionsräder in Bewegung setzten. Das gilt für alle gleichermaßen, ob Maschinist, Spulerin, Zettlerin oder Weber. Natürlich muss der Heizer morgens als erster beginnen. Aber auch die anderen Arbeitsplätze einer Weberei bis hin zum Fabrikanten im Kontor werden vorgestellt. Wie die Textilarbeiterfamilien gewohnt und gelebt, wo sie gegessen und sich ausgeruht haben, erfahren die Teilnehmer im original eingerichteten Arbeiterhaus vor dem Fabriktor.

Führungsbuchungen sind möglich für folgende Zeiten: dienstags bis sonntags jeweils 10 Uhr, 11.45 Uhr, 14 Uhr oder 15.45 Uhr.

Symbol Weltkugel

Diese Führung bieten wir in den Sprachen Deutsch, Englisch und Niederländisch an.

Die Macher und die Spinnerei

Dauer: 1,5 Stunden
Teilnehmerzahl: maximal 25
Kosten: 40 Euro plus Eintritt
Ort: Spinnerei

Wie entwickelte sich die Baumwollindustrie im Münsterland und welche Menschen waren und sind bis heute mit ihren Entscheidungen für einen hochproduktiven Industriezweig verantwortlich? Die grandiosen Produktionsräume der historischen Baumwollspinnerei von 1907 bieten den passenden Ort, um aus der Perspektive der Textilunternehmer das geschäftliche Handeln, das innerbetriebliche Agieren und auch die private Seite der Fabrikantenfamilien kennen zu lernen. Eine 23 Meter lange Modevitrine stimmt in die historische Entwicklung von Mode und Heimtextilien ein. Der Rundgang führt dann zu den Unternehmern und den im gleichen Raum gezeigten Spinnmaschinen. Aspekte der Geschichte des Spinnereigebäudes und der Blick vom Dachcafé "Skylounge" aus über die umliegenden Industrieflächen schließen den Rundgang ab.

Führungsbuchungen sind möglich für folgende Zeiten: dienstags bis sonntags jeweils 10 Uhr, 11.45 Uhr, 14 Uhr oder 15.45 Uhr.

Symbol Weltkugel

Diese Führung bieten wir in den Sprachen Deutsch, Englisch und Niederländisch an.