check-circle Created with Sketch.

Die Teilnehmerzahl bei Führungen ist aktuell auf 5 Personen begrenzt. Bitte informieren Sie sich hier über unsere weiteren Corona-Schutzmaßnahmen.

Eingang mit Rampe der Spinnerei

Barrierefreiheit

Infrastruktur und Angebote für Menschen mit Behinderung

Das LWL-Industriemuseum hat sich auf den Weg gemacht, seine Gebäude und Angebote allen Menschen – ob mit oder ohne Behinderung – zugänglich zu machen. Die Maßnahmen reichen von der Verbesserung der Infrastruktur bis hin zu Bildungsangeboten wie inklusiven Führungen. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen.

Rampen, Rollstühle, Wege

Die Weberei verfügt über einen großen Parkplatz mit 35 gepflasterten Parkflächen, jedoch nicht über ausgewiesene Behindertenparkplätze. Auf dem Vorplatz der Spinnerei sind zwei gekennzeichnete Behindertenparkplätze vorhanden.

Der Weg vom Parkplatz zum Eingang der Weberei führt über einen gepflasterten Abschnitt, eine Holzbrücke und engfugige Platten. Der ebenerdige Eingang zum Foyer befindet sich im mittleren Gebäudeteil.

Vor dem Eingang der Spinnerei befindet sich eine 15 Meter lange Rampe mit 12 Prozent Steigung. Alternativ kann ein Außenaufzug genutzt werden, der alle Etagen der Spinnerei erschließt. Ein weiterer Aufzug befindet sich im Gebäude.

Die Weberei und nahezu alle Ausstellungsräume darin sind stufenlos zu erreichen (Ausnahme: Muster-Raum). Die Arbeiterhäuser sind über jeweils zwei Stufen zugänglich, wobei die Obergeschosse und der Keller ebenfalls nur über Treppen zu erreichen sind. In der Spinnerei gibt es vier Ausstellungsräume und einen Veranstaltungssaal, die alle barrierefrei zugänglich sind. Die Ausstellungsräume sind über den großen Zentralaufzug sowie den kleinen seitlichen Aufzug erreichbar.

In der Weberei befindet sich eine behindertengerechte Sanitäranlagen im Foyerbereich, zwischen der Herren- und der Damentoilette. In der Spinnerei stehen zwei behindertengerechte Sanitäranlagen zur Verfügung. Eine befindet sich im Untergeschoss, das weitere WC befindet sich im zweiten Obergeschoss.

Führungen mit Gebärdendolmetscher*in

Der LWL bietet in seinen Museen regelmäßig öffentliche Führungen an, die von Gebärdendolmetschern begleitet werden. Die Termine finden Sie unter folgenden Links:

Inklusion

Reisen für Alle

Das TextilWerk Bocholt ist im Rahmen der bundesweiten Initiative „Reisen für Alle“ zertifiziert. Die detaillierten Prüfberichte finden Sie unter folgendem Link:

Zu den Prüfberichten

Logo Reisen für Alle

Inklusion beim LWL

Weitere Informationen zum Thema Inklusion beim LWL finden Sie unter folgendem Link:

Richtung Inklusion

Logo Richtung Inklusion